Seite drucken   Sitemap   Mail an die Selbsthilfe-Kontaktstelle KreisWesel   Hinweise zur Änderung der Schriftgröße  

Depressionen

Depression – Betroffene in Wesel gesucht

Depressionen zählen zu den häufigsten und hinsichtlich ihrer Schwere vielfach unterschätzten Erkrankungen. Mittlerweile zählen sie mit zu den Volkskrankheiten und befreien sich ein wenig aus der Tabuzone, vor allem in Zeiten da prominente Betroffene die Medienlandschaft phasenweise beherrschen.
Selbsthilfegruppen können Menschen mit Depressionen in der schwierigen Situation Hilfe und Unterstützung bieten, sind jedoch kein Ersatz für eine therapeutische/medizinische Behandlung. Selbsthilfegruppen leben von der Kompetenz und dem Engagement der Betroffenen und sind fachlich nicht angeleitet. Sie bieten jedoch den Betroffenen einen Raum für Erfahrungsaustausch im Umgang mit der Erkrankung und wirken dadurch in der Regel sehr entlastend. Die Menschen erfahren, dass sie mit ihren Problemen nicht alleine sind und können sich gegenseitig Halt geben. Des Weiteren können durch die Selbsthilfegruppe Aktivitätspotentiale gefördert werden, die gerade bei depressiven Menschen mit verstärkter Antriebslosigkeit, wünschenswert sind.
Die Selbsthilfe-Kontaktstelle sucht therapieerfahrene Betroffene mit einer diagnostizierten Depression, die Interesse haben eine neue Selbsthilfegruppe bei Kompass BeWo in Wesel mit zu gründen. Die Gruppe wird sich ab Januar einmal monatlich in Wesel treffen. Um Anmeldung wird gebeten.

Weitere Informationen erhalten Sie bei Ute Gieffers und Sandra Tinnefeld, Tel: 02841 90 00 16 oder unter selbsthilfe-wesel@paritaet-nrw.org

 

Von hier aus gelangen Sie zu den örtlichen Selbsthilfegruppen, zu überregional tätigen Selbsthilfeorganisationen und zu den Selbsthilfe-Kontaktstellen in NRW. [Mehr]
Zur Website [Mehr]
Zur Website [Mehr]


 
top